Landkreis Bamberg - Regionalkampagne
Landkreis Bamberg

Partner - Gemeinsam in der Region und für die Region

Zahlreiche Partner unterstützen die Regionalkampagne „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“ Ob Organisationen, Unternehmen, Dienstleister oder Medien, sie alle fördern gemeinsam mit den Projektträgern Stadt und Landkreis Bamberg die Herstellung und den Absatz regionaler Produkte und Dienstleistungen und tragen damit zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Region bei. Mit einzelnen Partnern haben wir Kooperationsvereinbarungen geschlossen. Die Kooperationspartner unterstützen ihre Mitgliedsbetriebe bei der Umsetzung der Lizenzbestimmungen und helfen ihnen bei Bedarf bei der Suche nach Bezugsquellen für regionale Grund- und Rohstoffe. Auf Anfrage von Stadt oder Landratsamt Bamberg nehmen einzelne Kooperationspartner bei begründeten Beanstandungen bezüglich der Einhaltung von Lizenzbestimmungen Stellung.

Regionale Partnerschaften

Stadt Bamberg

Besonders erfreulich ist die langjährige Kooperation der Regionalkampagne mit dem Agenda 21-Büro der Stadt Bamberg. Wo immer möglich, wird seit 2004 an einem Strang gezogen und sich für die regionale Idee engagiert. Gemeinsam entwerfen die Partner Strategien, führen Veranstaltungen durch, knüpfen Netzwerke und leisten Beratungsarbeit. Neben gemeinsamen Aktionen und Projekten setzen Landkreis und Stadt jeweils auch eigene Akzente innerhalb der Kampagne.
www.stadt.bamberg.de

Bäckerinnung Bamberg

Ob knuspriges Brot, leckere Kuchen oder die berühmten Bamberger „Hörnla“, die Region Bamberg ist ein Paradies für alle, die feine Backwaren lieben. Dies soll so bleiben, und so gibt es seit 2007 eine Kooperation der Regionalkampagne mit der Bäckerinnung Bamberg Stadt und Land. Die Innung setzt sich bei Mitgliedsbetrieben für die Umsetzung der Lizenzbestimmungen ein und wirkt darauf hin, dass diese möglichst viele Zutaten aus heimischer Erzeugung verwenden.
www.khs-bamberg.de
Lizenzkriterien Bäckereibetriebe

Fleischerinnung Bamberg

Wer Fleisch- und Wurstwaren aus der Region Bamberg kauft, profitiert von Frische, Qualität und Geschmack. Die Schlachttiere stammen von Bauern aus der Region, bei der Verarbeitung kommen bewährte Rezepte und handwerkliches Können zum Einsatz. Die Kooperation der Regionalkampagne mit der Fleischerinnung Bamberg besteht seit 2006. Die lizenzierten Metzgereien sind eine wichtige Säule der Regionalkampagne, denn gerade beim Thema Fleisch ist die Nähe zum Kunden von großer Bedeutung. Die Innung übernimmt die fleischer-fachliche Begutachtung, Beurteilung und Kontrolle der lizenzierten Betriebe und der Produktionsprozesse nach den Standards der Regionalvermarktung.
www.fleischerhandwerk.de
Lizenzkriterien Fleischereibetriebe

Kreisverband der Imker Bamberg

Honigbienen liefern uns leckeren und gesunden Honig direkt aus der Region und bestäuben dabei Obstbäume und andere Pflanzen. Mit der Pflege und Vermehrung von Bienenvölkern leistet der Kreisverband der Imker Bamberg einen wichtigen Beitrag zum Schutz und zur Entwicklung der natürlichen Lebensräume. Der Kreisverband sorgt bei seinen Mitgliedern für die Umsetzung und Einhaltung der Lizenzbestimmungen.
www.imker-kreisverband-bamberg.de
Lizenzkriterien Imkereibetriebe

Kooperation mit Organisationen

Hotel- und Gaststättenverband, Kreisstelle Bamberg

Die Region Bamberg ist eine Reise wert. Wie schön, wenn Gäste und Einheimische hier auch regionale Spezialitäten genießen können. Das Ziel unserer Kooperation mit dem Hotel- und Gaststättenverband Bamberg ist, bei den Mitgliedsbetrieben den Anteil an Zutaten mit regionaler Herkunft zu erhöhen. Voraussetzung für den Erhalt des Gütesiegels ist unter anderem das ständige Angebot von mindestens zwei regionalen Hauptspeisen und Getränken.
www.bhg-online.de
Lizenzkriterien Hotels und Gaststätten

Bamberger Bauernmarkt

Ob Brot, Fisch, Käsespezialitäten, Likör oder Blumensträuße, einmal pro Woche bieten 26 Mitgliedsbetriebe eine breite Produktpalette – teilweise in Bio-Qualität – an. Schon seit 2005 arbeitet die Regionalkampagne eng mit dem Bamberger Bauernmarkt zusammen.
Jeden Samstag 8-13 Uhr auf der Nördlichen Promenade, nahe ZOB
www.bamberger-bauernmarkt.de

Wirtschaftsclub Bamberg e.V.

Der Wirtschaftsclub Bamberg ist ein Zusammenschluss regionaler Mittelstandbetriebe. Sein Ziel ist, die wirtschaftliche Entwicklung der Region Bamberg durch neue Impulse zu fördern und die Attraktivität der Region als Wirtschaftsstandort zu verbessern. Die Kooperation mit dem Wirtschaftsclub Bamberg verankert die Ziele der Regionalkampagne über den Nahrungsmittelbereich hinaus in mittelständischen Produktions- und Dienstleistungsbetrieben.
www.bamberg-wirtschaftsclub.de

Interessensgemeinschaft Bamberger Gärtner

Die Interessensgemeinschaft ist ein Zusammenschluss Bamberger Gärtner zum Erhalt der Jahrhunderte alten Familientraditionen. Wir bewirtschaften unsere historischen Anbauflächen im Stadtgebiet und geben unser Fachwissen und Erfahrung von Generation zu Generation weiter. Die Familien führen seit Jahrhunderten örtlich verwurzelte Betriebe und sind ein wichtiger Teil regionaler Wirtschaftskreisläufe. 

Das Logo "Gutes aus der Gärtnerstadt" dürfen nur Produkte tragen, die auf Bamberger Gärtnerland gewachsen sind. Alle Lebensmittel sind frei von Gentechnik und werden - wie auch die Nutz- und Zierpflanzen - nach gärtnerischer Tradition in Handarbeit und nachhaltig erzeugt. Hier bekommen Sie nicht nur alles was schmeckt, sondern auch alles, was blüht: Stauden, Gehölze und Pflanzen für Balkon, Garten, Friedhof oder Blumenschmuck für alle Anlässe.

www.gaertnerstadt-bamberg.de

Interessengemeinschaft interesSAND

Das Projekt interesSAND ist Bambergs Beitrag zum Bayerischen Modellvorhaben „Leben findet Innenstadt“. Ziel ist die Aufwertung und Strukturverbesserung des Bamberger Sandgebietes. Mehrere Gaststätten im Sandgebiet sind mittlerweile mit dem regionalen Markenzeichen „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“ lizenziert. Unter dem Motto „Bamberg schmeckt“ fand dreimal ein regionaler Genießermarkt statt.

www.interessand.net

Staatliche Berufschule II Bamberg

Die Schülerinnen und Schüler der Berufschulen sind unsere Handwerker von morgen. Seit 2007 bringt die Kooperation der Regionalkampagne mit der Berufschule II in Bamberg die Idee der Regionalvermarktung in Familien und Betriebe. Möglich wurde diese Kooperation durch Norbert Liebig, Vorsitzender der Fleischinnung und Berufschullehrer in Personalunion. Nach umfangreichen Vorbereitungen wurde das Thema „Regionale Kreislaufwirtschaft“ als Unterrichtsinhalt in verschiedene Fächer aufgenommen. Die Berufsschüler vermitteln die Ideen der Regionalkampagne in ihren Betrieben und helfen, diese dort umzusetzen. Das Schulprojekt wurde 2007 von der Regierung Oberfranken ausgezeichnet.
www.berufsschule2-bamberg.de

Überregionale Partnerschaften

Original Regional – Europäische Metropolregion Nürnberg

Von Anfang an stand die Regionalkampagne „Bamberg – weil’s mich überzeugt!“ mit den Regionalakteuren in der Metropolregion Nürnberg in regem Kontakt. Aus diesem Grund wurde die Regionalkampagne auch einer der ersten und wichtigsten Partner der Regionalkampagne „Original Regional“ der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN).

Ziel der Regionalkampagne „Original Regional“ der Europäischen Metropolregion Nürnberg ist ebenfalls die Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe, regionaler Produkte und regionaler Dienstleistungen. Dies erfolgt zum einen über die Vernetzung der verschiedenen Regionalinitiativen in der Metropolregion Nürnberg, um durch den so entstehenden Erfahrungsaustausch Synergieeffekte zu erzielen. Zum anderen wird den Regionalinitiativen durch die etablierte Marke „Original Regional“ und die entsprechende Website des Marketingvereins der Metropolregion Nürnberg eine Werbeplattform zur Verfügung gestellt. Durch verschiedene Aktionen der Regionalkampagne sollen sie für die Vorteile regionaler Wirtschaftskreisläufe sensibilisiert werden.

Die Agenda 21-Stelle des Landkreises stimmt ihre Arbeit mit den KollegInnen in der Metropolregion ab, beteiligt sich an Diskussionen und Arbeitskreisen und entwickelt eigene Projekte, die sie in den Zirkel der Regionalinitiativen einbringt.

Prominentes Beispiel hierfür ist die Datenbank für regionale Anbieter, die gemeinsam mit dem Regionalmanagement des Landkreises Neustadt a.d. Waldnaab und einer Agentur entwickelt wurde.

www.original-regional.info

Regionaltheke

Regionale Vielfalt im Regal: Spezielle Regionaltheken bringen die regionalen Produkte auch im Supermarkt zum Kunden. Dort finden Verbraucher in speziellen Regalen oder neben dem üblichen Sortiment Produkte aus der Region Bamberg. Um die Produktpalette abzurunden, bieten die Regionaltheken auch Produkte aus der Metropolregion Nürnberg an, wenn für diese Produkte keine Erzeuger aus der Region Bamberg gefunden werden konnten.
Verkaufsstellen / Regionaltheke
www.die-regionaltheke.info
Download: Liste der Regionaltheken

Genussregion Oberfranken

Der Landkreis Bamberg ist Mitglied im Verein „Genussregion Oberfranken e.V.“. Ziel des von der Handwerkskammer für Oberfranken 2007 gemeinsam mit zahlreichen Spezialitätenanbietern, Gastronomen und Fremdenverkehrsexperten ins Leben gerufenen Zusammenschlusses ist, in der Region mit der weltweit höchsten Dichte an Bäckereien, Metzgereien und Brauereien die einheimischen Spezialitäten und ihre Produzenten zu fördern.

Betriebe und Produkte müssen – wie bei der Regionalkampagne – bestimmten Qualitätskriterien entsprechen, bevor sie das Markenzeichen „Genussregion Oberfranken“ erhalten.
Mehr Infos und Anbieter in ganz Oberfranken finden Sie unter www.genussregion.oberfranken.de