Landkreis Bamberg - Regionalkampagne
Landkreis Bamberg

"Tausende Besucher genießen regionale Spezialitäten und feiern den 4. Genusstag in Scheßlitz"

 

Tausende Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung zum 4. Genusstag nach Scheßlitz und informierten sich über die vielfältigen Genussmöglichkeiten im Bamberger Land.

Den Auftakt des Genusstages machten der Erntedankfestgottesdienst mit dem Bamberger Domkapitular Dr. Norbert Jung sowie der prächtige Erntedankfestzug, der sich durch ein dichtes Spalier von zahlreichen Zuschauern entlang der Hauptstraße zum Festzelt bewegte. Der Umzug zeigte den Jahreslauf der Landwirtschaft, viele alte Traktoren mit liebevoll geschmückten Wägen konnten bestaunt und bewundert werden. Die Festredner lobten das große Engagement des örtlichen Bauernverbandes und der beteiligten Ortsteile und die Bayerische Milchkönigin Beatrice Schleitz sprach in Ihrem Grußwort davon, dass Sie von dem Genusstag mit Kreiserntedankfest in Scheßlitz beeindruckt sei.

 

Im voll besetzten Festzelt läutete Landrat Johann Kalb den 4. Genusstag offiziell ein: „Nach den Erfolg der letzten Jahre, freue ich mich, Sie auch in diesem Jahr zu einem genussvollen Tag in Scheßlitz zu begrüßen.“ Das Motto in diesem Jahr lautete „15 Jahre Regionalkampagne von Stadt und Landkreis Bamberg“. Viele der über 120 Anbieter feierten mit den Verantwortlichen das 15 jährige Jubiläum in Scheßlitz. Eine Ausstellung im Rathaus informierte über die Anfänge und Projekte der Regionalkampagne.

 

 

Bereits am späten Vormittag drängten sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher an den Ständen in der Hauptstraße, am Häfnermarkt und in der Schwemme. Auch am Schießgraben bei der Landwirtschaftsausstellung waren zahlreiche Besucher unterwegs. Hier wurden die Unterschiede zwischen der modernen Landwirtschaft und früheren Zeiten anhand moderner Landmaschinen und den Oldtimer-Schleppern besonders deutlich. Die Kinder konnten vergnügten sich im Streichzoo. Auch sonst waren für das junge Publikum viele Mitmachaktionen geboten, zum Beispiel  Hüpfburg und Bastel- und Malaktionen. Zeitweise gab es kaum ein Durchkommen und so mancher Standbetreiber war bereits am frühen Nachmittag um Nachschub bemüht.

 

Aber icht für das leibliche Wohl war am Genusstag bestens gesorgt, auch „geistige Nahrung“ konnten die zahlreichen Gäste genießen. Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Wolfgang Dippold setzte mit dem Thema „Fischkonsum, Flussfischerei, Teichwirtschaft“ den Startschuss für das breit gefächerte Vortragsprogramm im Rathaus. Einen breiten Raum nahmen auch die Vorträge rund um das Thema gesunde Ernährung ein. Abschließend begeisterte die „Best of“ Krimilesung des Autors Helmut Vorndran zahlreiche Zuhörerinnen und -hörer. Sehr gut angenommen wurden auch die Führungen zur Stadtgeschichte von Scheßlitz, die der heimatgeschichtliche Verein anbot.

 

Die musikalische Unterhaltung im Festzelt war Sache des Musikvereins Scheßlitz sowie der Pünzendorfer Blaskapelle. Sie und die jungen Musiker der Mittelschule Scheßlitz demonstrierten den Ehren- und Festgästen den ganzen Tag über ihr hier ihr Können. Weitere Schulen und Kindergärten rundeten mit ihren Auftritten das bunte Festprogramm ab.

 

Alle Aussteller präsentierten an Ihren schön geschmückten Ständen allerlei Köstlichkeiten aus Stadt und Landkreis Bamberg - von Windbeutel über Frankenburger bis hin zu Eis- und Pralinenspezialitäten.  Es gab viele Leckereien für alle Geschmäcker und so war der Genusstag bei herrlichem Herbstwetter ein unvergesslicher Erlebnistag für Groß und Klein

 

Erfreulich im Sinne des Klimaschutzes waren auch die zahlreichen aktiven Radlerinnen und Radler, die auch in diesem Jahr wieder an der vom ADFC geführten Genuss-Tour von Bamberg nach Scheßlitz teilgenommen haben. Auch das Angebot mit dem ÖPNV zum Genusstag zu fahren, wurden von vielen Besuchern genutzt.

Quelle Bilder: Thomas Ochs